Online-Vortrag zum 160-jährigen Jubiläum der deutsch-japanischen Beziehungen

Zwei Vorträge zu dem Thema:

“Das automatisierte Fahren”

Datum: Samstag, 14.08.2021

Sprache: Deutsch

Referenten:

Naomasa Yoshida (Berater Toyota Motor Corporation, Superintendent General
Tokyo Metropolitan Police Department a.D.)

Prof. Dr. Wolfram Burgard (Universität Freiburg, Computer Science, Autonome
Intelligente Systeme)

Veranstalter:

Freiburg Alumni Club in Japan

Alumni Freiburg e.V.

Förderer:

Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland Osaka-Kobe


Programm

11:00 Uhr (Deutschland) 18:00 Uhr (Japan)Video-Konzert:
Scriabin: Romance (telework) – Kimiko Okada hrn, Maiko Izumi pf – YouTube
Begrüßung und Moderation:

Prof. Dr. Masahisa Deguchi (Ritsumeikan Universität, Präsident des Freiburg Alumni Club in Japan)
Dr. Lothar Mennicken (Leiter des Referats Wissenschaft und Technologie, Deutsche Botschaft Tokyo(
11:10 Uhr (Deutschland)
18:10 Uhr (Japan)
Vortrag: „Das automatisierte Fahren – Bedeutung und Herausforderungen in Japan“

Naomasa Yoshida (Berater Toyota Motor Corporation, Superintendent General Tokyo Metropolitan Police Department a.D.)
11:40 Uhr (Deutschland)
18:40 Uhr (Japan)
Vortrag: „Das automatisierte Fahren – Herausforderungen aus technischer und wissenschaftlicher Sicht“

Prof. Dr. Wolfram Burgard (Universität Freiburg, Computer Science, Autonome Intelligente Systeme)
12:05 Uhr (Deutschland)
19:05 Uhr (Japan)
Diskussion
12:30 Uhr (Deutschland)
19:30 Uhr (Japan)
Schlusswort:

Rudolf-Werner Dreier (Geschäftsführer Alumni Freiburg e.V.)

Informationen zu den Referenten

Naomasa Yoshida works at the Toyota Motor Corporation (TMC) since 2019 as the advisory capacity mainly in the security and traffic safety arena.
He is in charge of making advices regarding experimental tests of the automated vehicles, safety measures of the assisted driving vehicles etc. from the government’s perspective.

After graduating from the University of Tokyo, he also studied at the University of Freiburg 1987 through 1989 and attended the seminar of Prof. Dr. Klaus Tiedemann and got the master’s degree (Legum Magister: magna cum laude).
He has served for 35 years mainly in the law enforcement, national security and traffic safety arena.

In 2017 he was assigned based upon the endorsement of the Prime Minister as the Superintendent General of the Tokyo Metropolitan Police Department.

Prof. Dr. Wolfram Burgard ist Leiter der Arbeitsgruppe Autonome Intelligente Systeme am Institut für Informatik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Sprecher des Zentrums BrainLinks-BrainTools.

Er ist ein führender Wissenschaftler auf dem Gebiet des „autonomen Fahrens“. Als Autor von mehr als 350 wissenschaftlichen Veröffentlichungen gilt er als eine der Schlüsselfiguren im Feld der Navigation und Perzeption der mobiler Roboter.

Für seine Arbeit erhielt er mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz Preis 2009 die höchste deutsche Forschungsauszeichnung. Erst kürzlich wurde er als Empfänger des IEEE Technical Field Awards der Robotics and Automation Society bekannt gegeben, des höchsten technischen Preises in der Robotik.

Website von Wolfram Burgard: http://www.informatik.uni-freiburg.de/~burgard

Informationen zu den Vorträgen

Naomasa Yoshida: „Das automatisierte Fahren – Bedeutung und Herausforderungen in Japan“.
Das automatisierte Fahren soll zur Verkehrssicherheit und Mobilitätsfreiheit beitragen. In Japan haben wir seit einigen Jahren juristisch und technisch auf diesem Gebiet große Fortschritte gemacht, auch wenn noch einige grundlegende Fragen zu beantworten sind. Bei meinem Vortrag werde ich den aktuellen Stand des automatisierten Fahrens sowie Initiativen der japanischen Regierung und Autohersteller vorstellen und auf zukünftige Herausforderungen eingehen.

Prof. Dr. Wolfram Burgard (Universität Freiburg, Computer Science, Autonome Intelligente Systeme): „Das automatisierte Fahren – Herausforderungen aus technischer und wissenschaftlicher Sicht“.
In this presentation entitled Perception and Navigation Challenges for Self-Driving Cars I will discuss HD maps as one of the major tools but also limitations for self-driving cars. In particular, I will present deep learning methods for learning semantics and maps as well as a crowdsourcing approach for map change detection.


Anmeldung zum Online-Symposium

Für die Anmeldung zu unserem Online-Symposium füllen Sie bitte das folgende Formular aus. Wir benötigen dafür Ihre E-Mailadresse, sowie Ihren Vor- und Nachnamen. Alle weiteren Angaben sind freiwillig.